dr. miriam vogel
 
Portrait
Behandlung
Methoden
Kontakt
BEHANDLUNG

> Psychisches Leid – Behandlungsziel
> Psychische Erkrankung - Angst, Depression, Zwänge
> Psychisch-körperliche Erkrankung - Burnout
> Beziehungsprobleme
> Selbstwertprobleme
> Trauma
> Lebenskrisen
> Trennung und Verlust
> Eltern-Kind-Probleme
> Lern- und Arbeitsprobleme


 
Sicherheit, Verarbeitung, Zurechtfinden

Trauma

Haben Sie oder Ihr Kind ein belastendes Ereignis eventuell von längerer Dauer erfahren mit aussergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß, welches bei fast jedem Menschen eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde? Gemäss ICD-10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten) sind die typischen Merkmale bei einem erlittenen Trauma das wiederholte gedankliche und gefühlsmässige Erleben des Ereignisses in sich aufdrängenden Erinnerungen, Träumen oder Alpträumen, die vor dem Hintergrund eines andauernden Gefühls von Betäubtsein und emotionaler Stumpfheit auftreten. Ausserdem kann sich eine Gleichgültigkeit gegenüber anderen Menschen einstellen oder eine Teilnahmslosigkeit der Umgebung gegenüber und Freudlosigkeit. Aktivitäten und Situationen, die Erinnerungen an das Trauma wachrufen könnten, werden vermieden. Erleben Sie als Reaktion auf dieses Ereignis Zustände von körperlicher Übererregtheit mit Bewegungsunruhe, eine übermässige Schreckhaftigkeit, haben Sie angstvolle und deprimierte Gefühle und plagen Sie Schlafstörungen? Wirken sich diese Zustände so aus, dass Sie Schwierigkeiten beim Arbeiten bekommen und mit anderen Menschen in einem guten Kontakt zu sein? Dann empfiehlt es sich, mit einer psychotherapeutischen Fachperson das erlebte Leid behutsam und sorgfältig so zu besprechen, dass Ihre psychischen Kräfte mit fachlicher Hilfe nicht überfordert werden, sondern durch das schrittweise Verarbeiten des Traumas möglich wird, so dass Sie seelisch wieder erstarken und Sie sich in Ihrem Leben wieder sicher fühlen können. Gerne werde ich in einer psychoanalytischen Psychotherapie in dieser Art und Weise mich mit Ihnen auf den neuen, weiterführenden Weg machen.
 
 
<<< zurück